"Wir stellen uns gewöhnlich an, als ob die gute Zeit und das Glück mit seiner Seligkeit wie der Tau oder der Regen vom Himmel herab uns auf die Köpfe fallen müsse oder wie einst den Israeliten das Manna vom Himmel fiel, so dass wir nur die Schürze aufzuhalten hätten, um es aufzufangen. Und da das nicht geschieht, wir also an unserem alten Leid fortschleppen aus einem Jahr in das andere hinein und unsere Glückseligkeits-Sehnsucht eben so wenig gestillt wird, hätten wir fast Lust, unseren Herrgott im Himmel anzuklagen, als ob die Schuld der Verzögerung an ihm läge. Nein, guter Freund, sie liegt an uns allein. Wenn das neue Jahr kein glückseliges wird, dann kann unser Herrgott nichts dafür, dann dürfen wir das uns nur selbst auf die Rechnung schreiben. Wenn wir unser Glück, unsere Zufriedenheit nur in den Dingen dieser Welt suchen, es machen wie die anderen Narren auch, dann klagen wir nur ja nicht, wenn wir uns hintennach betrogen finden; wollen wir es aber in Gott suchen, nun, dann müssen wir auch frisch und herzhaft zugreifen, dann müssen wir auch mit unserem Christentum Ernst, tatkräftigen Ernst machen, noch viel umfassender und durchgreifender, als es, wenigstens im allgemeinen, bisher geschehen ist. Erst wenn das geschieht, dann wird auch das neue Jahr glückseliger, als das alte gewesen, weil dann wir selbst besser und glückseliger werden".

Frohe Weihnachten - 2018
Krippe
Wir wünschen allen unseren Kolpingschwestern und Kolpingbrüdern, sowie deren Familien und Freunden, eine schöne und besinnliche Adventszeit, ein friedliches und gnadenreiches Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes NEUES JAHR!
Die Vorstandschaft der Kolpingsfamilie
Bad Mergentheim e.V.
Adolph Kolping